Na hör’n Sie mal

neue Musik

Na hör'n Sie mal

  • Na hör'n Sie mal

    Helmut-Hentrich-Saal

    Hinweis:
    Schueler EUR 5 / Studenten EUR 10

  • Brexit or not: Ohren auf Großbritannien!

    notabu.ensemble neue musik
    Wibert Aerts
    Violine
    Mark-Andreas Schlingensiepen
    Leitung
    Davies
    A Glass of Shiraz für Ensemble
    Knussen
    Songs Without Voices / Vier Stücke für acht Instrumentalisten op. 26
    Bray
    Caught in Treetops für Solo-Violine und Ensemble
    Davies
    A Glass of Frontignac
    Musgrave
    Space Play / A Concerto for nine Instruments
    Goehr
    Idées Fixes. Sonata for 13 op. 63

    Zusatzveranstaltung

    SpaceWalk

    Einführung zu Na hör'n Sie mal

    Mit:
    Mark-Andreas Schlingensiepen
    Uwe Sommer-Sorgente
  • In diesem Jahr verstarb nicht nur Pierre Boulez, mit Peter Maxwell Davies verlies uns auch einer der „Wortführer“ der Musik Englands. Die Komponistenszene von den Thea Musgrave bis Charlotte Bray serviert uns u.a. klangvolle französische Weine und erlesene Geigenklänge. Mit Wibert Aerts haben wir einen Gast, der schon das Konzert von Kaaija Saariaho mit uns zur Freude der Komponistin aufführte. Es lohnt sich, England zu hören!

    Vst.: Tonhalle Düsseldorf

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE