Schönes Wochenende

Festival für modernes Hören

Kathedralen

  • Kathedralen

    Mendelssohn-Saal

    Hinweis:
    Schüler EUR 5 / Studenten EUR 10

  • Verwegenheiten weiterdenken: Das Konzert der Kölner Vokalsolisten und des notabu.ensemble schlägt Brücken zwischen revolutionären Altmeistern und der Gegenwart. Guillaume de Machaut hat seine „Messe de Nostre Dame“ vor über 650 Jahren für die gigantische Kathedrale von Reims komponiert: Die Urmutter aller Raum-Musiken, und die früheste vollständig erhaltene vierstimmige Messvertonung überhaupt. Damals war sie ein Wagnis. José María Sánchez-Verdú (* 1968) spürt dem Bauplan dieses polyphonen Meisterwerks nach. Unfassbar kühn waren auch die Madrigale, in denen der frühbarocke Chromatiker Gesualdo das Prinzip der Polyphonie in den Irrsinn getrieben hat. Aus dem wahnwitzigen Dionysos-Kult der alten Griechen hat sich eine der zentralen literarischen Formen entwickelt, die Tragödie, zu deutsch: „Bockstanz“. Harrison Birtwistle, der Grandseigneur der britischen Komponisten-Zunft wirft ein Licht auf sie.

    Vst.: Tonhalle Düsseldorf

STARKE MOMENTE

  • Starke Momente

  • Erleben Sie hier die stärksten Momente unserer Konzerte.

    Auf Klick öffnet sich eine Diaschau, in der die stärksten Momente festgehalten sind.

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE