Kinderorchester

Im Kinderorchester der Tonhalle spielen die jüngsten Musiker mit inzwischen etwa 50 Mitgliedern zwischen 10 und 15 Jahren.

Das Kinderorchester spielt große Werke in geeigneten Bearbeitungen.
Bei den zurückliegenden Düsseldorfer Weihnachtssingen trat es in der jeweils ausverkauften Tonhalle vor 1.600 Hörern auf.

Die nächsten Konzerte:

Samstag 17. Februar 2018  Mendelssohn-Saal der Tonhalle 
 "Hörnacht mit Musik und Geschichten für Nachtschwärmer mit wachen Ohren ab 5 Jahren"
Edward Grieg, Peer Gynt Suite ganz

Sonntag 24. Juni 2018   Familienmusikfest der Tonhalle
mit Ausschnitten aus italienischen Opern von G. Rossini, G. Verdi, G. Puccini und P. Mascagni

Sonntag,  2. Dezember 2018   11 h  Mendelssohn-Saal der Tonhalle 
Düsseldorfer Weihnachtssingen  Programm noch offen 

Sonntag,  30. Juni 2019   Tonhalle Mendelssohn-Saal 
Familienmusikfest  Programm noch offen

 

Das solltest Du können:

Du solltest mindestens 10 Jahre alt sein, flüssig Noten lesen und einfache Rhythmen sofort umsetzen können. Geiger und Cellisten beherrschen alle Griffarten innerhalb der ersten Lage. Bläser können ihr Instrument auf ein a mit 442 Hz einstimmen und können diese Stimmung in einem Tonumfang von zwei Oktaven halten. Klarinetten und Trompeten sind mit vier Kreuzen nicht überfordert.
Interessenten melden sich bitte im Orchesterbüro des JSO. 

Derzeit freie Positionen:
Oboe
Horn
Trompete
Posaune
Tuba
Schlagzeug
Harfe
Geige
Bratsche
Cello
Kontrabass

Eine Voranmeldung im Orchesterbüro ist unerlässlich

Nächste Einstiegsmöglichkeit für neue Mitglieder:
sofort

Sonderförderung

Du spielst schon ein Instrument, aber kein Orchesterinstrument ? Du würdest aber gerne im Orchester spielen ?
Dann melde Dich bei uns per Email. Denn wir haben ein Förderprogramm für die Instrumente Kontrabass, Bratsche, Oboe und Fagott und verleihen unter gewissen Voraussetzungen mietfrei Instrumente -

So erreichen Sie uns

Ernst von Marschall
Künstlerischer Leiter des JSO

Lilly Sandberger
Orchesterbüro JSO

Telefon: 0211 - 8992425
E-Mail: Orchesterbüro JSO