Ehring geht ins Konzert

Sonntags um 16:30 Uhr

Abgesagt: Anke & DüSy

  • Mendelssohn-Saal

    Hinweis:
    Schüler EUR 7 / Studenten 50%

    Ein Benfizkonzert für das Medikamentenhilfswerk action medeor

  • Leider ist diese Vorstellung jetzt doch abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen können wir keine 1800 Besucher zulassen. Die ursprüngliche Veranstaltung war aber schon ausverkauft und es gab keine gangbare Lösung, um den Wünschen und berechtigten Erwartungen aller Ticketinhaber und Besucher gerecht zu werden. Daher haben sich alle Beteiligten entschieden, das Benefizkonzert auf einen neuen Termin in der Zukunft zu verlegen. Um es unseren Abonnenten möglichst einfach zu machen, erhalten Sie einen anteiligen Gutschein über den Wert Ihres Abonnements. Für Rückgaben der Einzeltickets ist die Vorverkaufsstelle zuständig, an der Sie Ihre Eintrittskarten erworben haben. Wenn Sie Ihre Karten an der Konzertkasse der Tonhalle oder in unserem Webshop erworben haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit den Buchungsangaben (Veranstaltungsdatum/-name, Auftragsnummer, Ihren Namen und Adresse). Wir erstatten Ihnen den Kartenpreis in Form von Wertgutscheinen und senden Ihnen diese postalisch oder per E-Mail an Ihre beim Kauf angegebene Adresse zu. Alternativ helfen Sie uns sehr mit jeder Form der Zuwendung des Kartenpreises als Spende.

    Martin Fratz
    Dirigent
    Düsseldorfer Symphoniker
    Anke Engelke
    Moderation und Gesang
    George Gershwin
    Ein Amerikaner in Paris
    Aaron Copland
    Corral Nocturne (aus "Rodeo")
    Jacques Ibert
    Hommage à Mozart
    Maurice Ravel
    Le tombeau de Couperin (Bearbeitung für Orchester)
    Maurice Ravel
    Pavane pour une infante défunte
  • Mit Superlativen sollte man immer vorsichtig sein. Deshalb sei es hier ganz vorsichtig und zurückhaltend formuliert: Anke Engelke ist der lustigste Mensch der Welt. Zumindest meiner unmaßgeblichen Meinung nach. Dass sie über haufenweise Witz, Timing, Charme und Selbstironie verfügt, weiß jeder. Dass ein gerüttelt Maß an Verrücktheit diese gottgegebenen Talente-Mix komplettiert, auch. Dass sie singen kann, hat sich ebenfalls herumgesprochen. Wie sehr sie aber Musik fühlt und lebt, das haben in der Tonhalle bislang vor allem die Kinder und deren Eltern beim Besuch der „Sternschnuppen“-Konzerte erleben dürfen. Mit Dirigent Martin Fratz verbindet Anke Engelke eine längere musikalische Zusammenarbeit. Mit Superlativen sollte man vorsichtig sein, aber das wird irre gut.

    Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE