STARs ‘n’ FREEks

von und mit Igudesman & Joo

STARs 'n' FREEks von und mit Igudesman & Joo

Eine neue Spielzeit ist immer wieder aufregend. Und wenn dann noch eine neue Konzertreihe Einzug hält, wird es für alle Beteiligten spannend. Und lustig ... Igudesman & Joo sind Stars in der klassischen Musik. Sie werden von Musikerinnen und Musikern und Publikum bewundert für Spaß auf allerhöchstem Niveau. Mit  der Bühnenshow „A Little Nightmare Music“ gelang ihnen der internationale Durch- bruch, ihre Film- und Bühnenproduktionen mit Roger Moore, Julian Rachlin oder  John Malkovich sind einzigartig. „Rachmaninov had big hands“ oder „I will survive“ zählen zu den millionenfach geklickten YouTube-Legenden. Igudesman & Joo werden in der Saison 2020 I 21 erstmals in der Tonhalle eine eigene Reihe kuratieren: Für „STARs ‘n’ FREEks“ lädt das Duo Künstlerinnen und Künstler mit besonderer Riesen-Begabung ein. Die Menschen, die mit irrwitzigen Begabungen das Netz begeistern, aber damit nie auf eine Bühne eingeladen würden. Zirzensische Höchstleistungen von absoluten Freaks ihres Fachs. Bei dem Reihentitel ist uns nebenbei kein Druckfehler unterlaufen. „FREEks“ ist die Wortkombination aus dem Verrückten, Abgefahrenen und der absoluten Freiheit ihrer Kunst. Oder frei nach Joseph Joachim: frei, aber verrückt. Igudesman & Joo freuen sich auf „STARs ‘n’ FREEks“. Endlich können die beiden Heavy User von YouTube, TikTok und Co. den virtuosen Stars der Social-Media-Welt eine reale Plattform bieten. Bei der Premiere würdigen sie 2020 aber erstmal den Altmeister, der als der Urvater aller FREEks zählen darf: „And Now Beethoven“, live und in Farbe auf der Tonhallen-Bühne. May the show never end ... 

Die Veranstaltungen dieser Reihe