Welcome to the Jungle!

Die neue Event-Bar in der Tonhalle

Exklusiv zum Schumannfest und zum Festival Schönes Wochenende öffnet die Bar im Grünen Gewölbe der Tonhalle ihre Pforten. Das ohnehin schon sehenswerte Gewölbe hat sich zu den Festivals besonders herausgeputzt: Grüne Pflanzen, Wiesenstücke, Gehölze und kleine Bäume wecken Assoziationen an den Sehnsuchtsort der Romantik schlechthin: den Wald. Eine stimmungsvolle Illumination sowie Vogelgezwitscher lassen in der denkmalgeschützten Halle einen „urban jungle“ entstehen. Für die naturnahe Umgestaltung zeichnet die Düsseldorfer Architektinnengruppe „Dreihausfrauen“ verantwortlich, die sich an der Kunstakademie gründete und für ihre Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Baukunst und Architektur bereits Preise gewonnen hat.

Öffnungszeiten der Festival-Bar

  • Sa 25.05. 19:00-22:00 Uhr 
  • So 26.05. 10:00-18:30 Uhr 
  • Mo 27.05. 18:00-22:00 Uhr 
  • Mi 29.05. 18:00-22:00 Uhr 
  • Do 30.05. 16:00-22:00 Uhr 
  • Fr 31.05. 18:00-22:00 Uhr 
  • ​Sa 01.06. 12:00-22:00 Uhr 
  • So 02.06. 10:00-20:00 Uhr 
  • Mo 03.06. 18:00-22:00 Uhr
  • Di 04.06. geschlossen
  • Mi 05.06. 16:00-20:00 Uhr 
  • Do 06.06. geschlossen
  • Fr 07.06. 17:00-22:00 Uhr 
  • ​Sa 08.06. 12:00-22:00 Uhr 

Während des Schumannfestes vom 25. Mai bis 8. Juni 2019 ist die neue Lounge-Bar im Grünen Gewölbe auch für Nicht-Konzertbesucher geöffnet – in der Regel abends von 18 bis 22 Uhr, am Wochenende auch tagsüber. Das Angebot des Gastronoms GCS umfasst Kaffee und Kuchen, Snacks, Suppen, Frucht- und Gemüsesmoothies sowie alkoholische und nicht-alkoholische Getränke. Der Zugang zur „Jungle-Bar“ erfolgt über den Tonhallen-Eingang an der Rheinseite. Nur am Dienstag, 4.6., und Donnerstag, 6.6., bleibt die Bar geschlossen.

Als besonderer Clou wird den Gästen der Bar eine Weltneuheit im Grünen Gewölbe präsentiert: Jeweils zwei Stunden vor jedem Konzert ist während des Festivals ein exklusives Preview auf „Schumann VR“ zu erleben. Die Virtual-Reality-Installation der Düsseldorfer Agentur A4VR ermöglicht eine virtuelle Zeitreise in das Leben und Werk von Robert und Clara Schumann in Düsseldorf. Auf drei Sesseln tauchen die Gäste mittels einer VR-Brille in das originalgetreue historische Düsseldorf aus der Zeit um 1850 ein. Die rund fünfminütige „VR-Experience“ spricht alle Sinne an – nicht nur Sehen und Hören. Fährt man beispielsweise in einer Kutsche die Bilker Straße entlang, ist selbst der Fahrtwind zu spüren. Das Publikum kann interaktiv mit den Szenen agieren und etwa dem Haus der Schumanns in der Carlstadt einen Besuch abstatten. Die Teilnahme an der VR-Experience ist kostenlos, eine Anmeldung nicht nötig.

Hier gehts zur aktuellen Angebotskarte!