Neuland / Set 1 ab 19:00 Uhr

Miki Yui & Michiaki Ueno

»Bunraku – E« heißt übersetzt: »Das Bild des Bunraku – das traditionelle japanische Puppentheater«. Für ›Neuland‹ erweitert die Soundkünstlerin Miki Yui das Cello-Solostück von Toshiro Mayuzumi aus dem Jahr 1960 durch elektronische Geräusche und führt es so gemeinsam mit Michiaki Ueno auf eine neue Klangebene. Es ist die erste Zusammenarbeit zwischen ihr und dem Cellisten.

Miki Yui lebt als japanische Künstlerin und Komponistin in Düsseldorf. Ihr erstes Album »small sounds« erschien 1999 und offenbart eine sparsame, mysteriöse Musik mit Klängen aus Synthesizer, Sampler und Field-Recordings, die die Schönheit der Leere enthüllen. Miki Yuis Klanglandschaften sind aus fragilen, minimalistischen Elementen gewebt, die die Strukturen der Natur nachahmen.
www.mikiyui.com

1995 in Paraguay geboren, begann Michiaki Ueno seine Studien an der Toho Gakuen School of Music in Japan. 2015 setzte er sein Studium in Düsseldorf fort. Inzwischen hat er sich durch renommierte Preise, erfolgreiche Gastspiele und Tourneen einen internationalen Namen gemacht. Dabei besticht sein Cellospiel durch ein Wechselspiel aus seiner ureigenen Zurückhaltung und der Fähigkeit mit voller Energie zu musizieren.

Toshiro Mayuzumi / Miki Yui
BUNRAKU – E (Uraufführung)