Eroica

Eroica

Menschenrechtskonzert 2018

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Beethovens 3. Sinfonie "Eroica" stand im Mittelpunkt des Konzerts am 22. März 2018, in dessen Rahmen der Menschenrechtspreis der Tonhalle Düsseldorf verliehen wurde. Der von Adam Fischer, dem Principal Conductor der Düsseldorfer Symphoniker, initiierte Preis wurde bereits zum dritten Mal verliehen und geht stets an eine Person oder Organisation, die sich im besonderen Maße für die Menschenrechte einsetzt. Den Menschenrechtspreis 2018 erhielt der US-amerikanische Geschäftsmann und Philantrophen George Soros.

Mit seiner dritten Sinfonie hat Beethoven die Ideale der französischen Revolution in Musik gesetzt: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Er gab der Gattung Sinfonie eine Freiheit und Beredtheit, von der sie vorher nicht zu träumen wagte: Die Partitur ist eine Geburtsurkunde von Musik als Bekenntnis.

Preisträger der vergangenen Jahre waren die Organisation Ärzte ohne Grenzen (2016) und das Flüchtlingscamp Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos (2017). Karten für das Konzert kosten 17 bis 38 Euro, ermäßigte Karten fünf Euro (Schüler) und zehn Euro (Studierende).