Big Bang: Schostakowitsch & Brahms

Big Bang: Schostakowitsch & Brahms

Jugendsinfonieorchester der Tonhalle

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Ein sozusagen maßgeschneidertes Programm für Big Bang, die Konzertreihe mit jungen Orchestern in der Tonhalle: „Frühling, Freude und Jugend“ solle seine sechste Symphonie vermitteln, sagte Schostakowitsch kurz nach ihrer Fertigstellung. Und wer wäre besser geeignet als das Jugendsinfonieorchester der Tonhalle (JSO), um diese in Musik gegossene, kontrastreiche Jugendlichkeit mit neuen Interpretationsansätzen und einer großen Portion Spielfreude am 29. September auf die Bühne zu bringen? Von „zu Tode betrübt“ bis zu einem fast grotesk überzogenen „himmelhoch jauchzend“ erkundet die Symphonie in ihrer ungewöhnlich dreisätzigen Form alle Winkel menschlicher Emotionen. Für Brahms‘ Violinkonzert kehrt dann die Geigerin Anna Mehlin nicht nur in die Tonhalle, sondern auch zu ihrem früheren Orchester zurück. Die gebürtige Düsseldorferin war Konzertmeisterin im JSO und spielt heute bei den Berliner Philharmonikern.

 

Karten kosten 15 Euro, für Schüler/Studenten 7 Euro. Der Vorverkauf startet am 5. August 2019.