Gastspielreise nach Moskau

Gastspielreise nach Moskau

Gemeinsames Konzert mit russischem Orchester

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Die Düsseldorfer Symphoniker gehen auf Gastspielreise: Vom 11. bis 14. Oktober 2019 sind die Musikerinnen und Musiker in Moskau, wo sie am 13. Oktober gemeinsam mit dem russischen Orchester Persimfans ein Konzert im neuen Zaryadye-Konzertsaal geben werden.

Anlass des Gastspiels sind die „Düsseldorfer Tage“ in Moskau: Seit 27 Jahren unterhält Düsseldorf eine Städtepartnerschaft mit der russischen Hauptstadt, die nun auch auf der Konzertbühne sichtbar wird. Das Konzert der Düsseldorfer Symphoniker ist bereits die dritte Zusammenarbeit mit Persimfans, das als „conductorless orchestra“ berühmt wurde: als weltweit erstes Symphonieorchester, bei dem alle Musikerinnen und Musiker gleichberechtigt miteinander und vor allem ohne Dirigent spielen.

Das Konzertprogramm des 13. Oktobers weist Bezüge sowohl nach Düsseldorf als auch nach Russland auf: In der ersten Konzerthälfte spielen die Düsseldorfer Symphoniker neben der h-Moll-Sinfonie von Carl Philipp Emanuel Bach zwei Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, der von 1833 bis 1835 Generalmusikdirektor von Düsseldorf war und das Musikleben der Stadt entscheidend prägte. Die Düsseldorfer Symphoniker spielen Mendelssohns Sinfoniesatz c-Moll und sein Violinkonzert d-Moll ebenfalls ohne Dirigent: Die musikalische Leitung übernimmt der erste Geiger Dragos Manza von seinem Konzertmeisterpult aus, der beim Violinkonzert auch als Solist fungiert. Nach der Pause spielen die Düsseldorfer Symphoniker gemeinsam mit Persimfans ein russisches Werk: Rachmaninows Sinfonische Tänze. Die Musikerinnen und Musiker beider Orchester sitzen kreisförmig einander zugewandt, da die Aufführung ohne Dirigent ein besonders hohes Maß an Zusammenspiel erfordert.

Bereits im Oktober 2017 war Persimfans in der Tonhalle Düsseldorf zu Gast und spielte anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Russischen Revolution gemeinsam mit den Düsseldorfer Symphonikern zwei Konzerte. Im Dezember 2017 erfolgte der erste Gegenbesuch der Düsseldorfer in Moskau, der von einem gemeinsamen Konzert im Tschaikowski-Konzertsaal gekrönt wurde. Nun reisen die Düsseldorfer Symphoniker zum zweiten Mal nach Moskau.

Das Konzert am 13. Oktober findet im neuen Moskauer Konzertsaal Zaryadye statt. Seit seiner Eröffnung im September 2018 hat das Konzerthaus international für Furore gesorgt, auch wegen seiner spektakulären Architektur: Es besitzt das größte freischwebende gläserne Dach der Welt mit einer Fläche von 8700 Quadratmetern. Wer nicht nach Moskau reist, kann dem musikalischen Gastspiel auch aus der Ferne beiwohnen: Das gemeinsame Konzert der Düsseldorfer Symphoniker und Persimfans wird am 13. Oktober ab 19 Uhr live gestreamt unter https://www.zaryadyehall.com/en/videos

Nach Konzertende sollten Klassikfans direkt das ZDF einschalten: Ab 22.15 Uhr wird im Fernsehen die Preisverleihungsgala zum „Opus Klassik“ übertragen, bei der Adam Fischer und die Düsseldorfer Symphoniker für ihre Einspielung von Mahlers 3. Symphonie ausgezeichnet werden.