Konzerte im Palais Wittgenstein

Konzerte im Palais Wittgenstein

Schumannfest 2021

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Der zweite Spielort des diesjährigen Schumannfestes neben der Tonhalle ist der Kammermusiksaal im historischen Palais Wittgenstein. Hier sind sieben Konzerte in kleinen Besetzungen geplant, die im intimen Rahmen die Brücke von Schumanns Zeit ins Heute schlagen: Hausmusik für viele! Auf dem Festivalprogramm stehen u. a. ein Liederabend mit Mezzosopranistin Valerie Eickhoff, ein Recital der deutsch-griechischen Pianistin Danae Dörken, ein die deutsch-japanische Freundschaft feierndes Konzert mit Mitgliedern der Jungen Deutschen Philharmonie sowie ein Arrangement von Robert Schumanns »Szenen aus Goethes Faust«, auf die Bühne gebracht von Studierenden der Robert Schumann Hochschule.

Do 3. Juni 2021, 11:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Fr 4. Juni 2021, 11:00 Uhr, Palais Wittgenstein

»Szenen aus Goethes Faust«
Den Auftakt zum Konzertreigen im Palais Wittgenstein machen Studierende der Robert Schumann Musikhochschule, die zum Abschied für die Professorin Juliane Banse, die die Robert Schumann Hochschule zum Ende des Sommersemesters verlässt, in zwei unterschiedlichen Besetzungen die »Szenen aus Goethes Faust« von Robert Schumann vortragen werden. Thomas Gabrisch hat eine solistische Fassung erstellt und begleitet am Flügel.

Do 3. Juni 2021, 19:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Gitarrenabend
Fünf Studierende aus der seit vielen Jahren außerordentlich erfolgreichen Gitarrenklasse von Prof. Joaquín Clerch an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf präsentieren volksmusikalisch inspirierte Musik aus verschiedenen Ländern sowie Schumann-Transkriptionen.

Di 8. Juni 2021, 20:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Liederabend
Die Mezzosopranistin Valerie Eickhoff und der Pianist Eric Schneider kombinieren Lieder von Robert Schumann mit Hanns Eislers »Hollywooder Liederbuch«. In diesem vielfarbigen Zyklus von 1942/43 rechnet der nach Santa Monica emigrierte Komponist gnadenlos mit dem Zustand seiner Heimat ab und verleiht zugleich seiner Sehnsucht nach der deutschen Kultur Ausdruck.

Mi 9. Juni 2021, 17:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Finalisten des Robert Schumann Wettbewerbs 2021
Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule veranstaltet nach erfolgreichen Wettbewerben in den Jahren 2017 und 2019 nunmehr zum dritten Mal einen Klavierwettbewerb für junge Pianisten – Robert Schumann Competition. Der Wettbewerb wurde am 19. und 20. Dezember 2020 (1. Runde) sowie am 26 und 27. Februar 2021 (2. Runde) online ausgetragen, das Finalkonzert (3. Runde) findet am 2. Oktober 2021 im Robert Schumann Saal statt. Wilhelmine Freytag, Janick Cech, Kerstin Tang und Giorgio Lazzari, allesamt Finalisten und Preisträger der zweiten Runde des Wettbewerbs, zeigen ihr Können am Klavier.

Do 10. Juni 2021, 20:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Danae Dörken – Hier und dort
Die deutsch-griechische Pianistin Danae Dörken spielt in ihrem Recital ein Programm, in dem ihre beiden Heimatländer zusammenklingen. Gemeinsam mit ihrer Schwester Kiveli hat sie vor Jahren ein Musikfestival auf Lesbos gegründet – inzwischen eine Oase für die vielen heimatsuchende Flüchtlinge, die auf der Insel stranden.

Sa 12. Juni 2021, 17:00 Uhr, Palais Wittgenstein
Deutsch-Japanische Freundschaft
Das Schumannfest im Palais Wittgenstein beschließt ein Konzert zum 160-jährigen Jubiläum der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland, das die Begegnung zwei musikalischer Welten exemplarisch auf die Bühne bringt: Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie verweben die einzelnen Sätze von Mozarts Klarinettenquintett A-Dur mit drei Werken japanischer Komponisten.

Die Konzerte im Palais Wittgenstein finden ausschließlich vor Live-Publikum im Saal statt, es gibt keinen Livestream. Karten können ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Der Vorverkauf startet am 1. Juni.