Schulorchester spielen für Menschen in Not

Schulorchester spielen für Menschen in Not

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Die Corona-Pandemie schlug und schlägt immer noch große Lücken in das Konzertprogramm der Tonhalle Düsseldorf, da nach wie vor viele Gastveranstalter die Tourneen ihrer Künstlerinnen und Künstler absagen oder verschieben. Die Tonhalle möchte diese Leerstellen, die sich zum Teil sehr spontan im Programmkalender auftun, aktiv für die Stadtgesellschaft nutzen – für ein Neuankurbeln der Musikszene in Düsseldorf.

So entstand die Idee, das Konzertpodium am 11. März 2022 um 19 Uhr für die Schulorchester Düsseldorfs zu öffnen und alle herzlich einzuladen, sich unter dem Sternenhimmel im Mendelssohn-Saal zu präsentieren. »Wir möchten als Konzerthaus der Stadt an diesem Abend sehr bewusst die Schulensembles ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken, um damit zu neuer Motivation im lokalen, musikalischen Leben der Schulen beizutragen und diese Arbeit auch öffentlich zu wertschätzen«, so Konzertpädagogin Ariane Stern. »Es ist unglaublich, wie erfinderisch und engagiert die Ensembles in den Schulen trotz Corona-Auflagen weiter geprobt haben. Ihnen fehlte nur viel zu lang eine Bühne und vor allem ein Live-Publikum, das ihnen applaudiert.« Gastgeber des Konzerts ist das Kinderorchester der Tonhalle, das den Programmreigen eröffnen wird.

Erst Mitte Februar wurde der 11. März als Termin für die Schulorchester frei, so dass die Tonhalle ihre Konzertidee sehr kurzfristig an die Schulen übermittelt hat. Aber: »Spontanität und der kreative Umgang mit ihr ist etwas, was wir wohl alle in den letzten Monaten gelernt haben«, so Ariane Stern. Denn kaum war die Anfrage an die Schulen versendet, gab es schon begeisterte Rückmeldungen: Neun Ensembles aus sieben Schulen werden nun bei der Premiere des ersten Düsseldorfer Schulorchestertreffens in der Tonhalle dabei sein, darunter die Schollphoniker des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Bilk, das Blasorchester des Gymnasiums Koblenzer Straße in Garath, Big Band und Orchester des Humboldt-Gymnasiums aus Pempelfort, das Orchester des Theodor-Fliedner-Gymnasiums aus Kaiserswerth und das Kammerensemble des Immanuel-Kant-Gymnasiums aus Heiligenhaus. Außerdem ist die Clara-Schumann-Musikschule mit dabei, die am Benrather Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium die »Clarannette Juniorstreicher« als Nachwuchsensemble aufgebaut hat.

Mit dem Konzert am 11. März möchte die Tonhalle ein im vergangenen Herbst begonnenes Projekt weiterführen: Im September 2021 hatten die Jugendorchester der Tonhalle unter dem Motto »Musik hilft!« ein erstes Benefizkonzert für das Ahrtal und insbesondere für das schwer von der Flutkatastrophe getroffene Are-Gymnasium in Bad Neuenahr gegeben. Inzwischen sind zwar viele Wochen vergangen, aber das Leben für die Schülerinnen und Schüler vor Ort ist immer noch sehr schwierig und entbehrungsreich.

Die Tonhalle ruft mit dem Düsseldorfer Schulorchestertreffen »Musik hilft! Vol. 2« aus, ein neuerliches Benefizkonzert, in dessen Rahmen sie um Spenden für Menschen in Not bittet. Das Are-Gymnasium wird einen Zwischenbericht geben, außerdem stellt sich der Verein »HELP – Hilfe zur Selbsthilfe e. V.« vor, der in der Hochwasserkrise Schulen wie das Are-Gymnasium sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen weitreichend unterstützt hat und weiterhin unterstützt. HELP e. V. hilft Menschen in Not bedarfsgerecht – aktuell selbstredend auch in der Ukraine.

Der Eintritt zum Benefizkonzert ist frei, jeder Gast benötigt aber ein Ticket für seinen festen Sitzplatz. Aktuell ist die Veranstaltung ausverkauft, Restkarten gibt es evtl. an der Abendkasse.

Kinderorchester der Tonhalle
und die Schulorchester vom
Humboldt-Gymnasium,
Geschwister-Scholl-Gymnasium,
St.-Ursula-Gymnasium,
Fliedner-Gymnasium,
Gymnasium Koblenzer Straße,
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gym.
und Immanuel-Kant-Gymnasium
Fr
11.3.22
19:00
Mendelssohn-Saal
Bitte beachten Sie das jeweilige Copyright der Fotos, die ausschließlich für Berichterstattung über die Tonhalle und die Düsseldorfer Symphoniker honorarfrei zu verwenden sind. Eine Nutzung in den Sozialen Medien ist nur nach Absprache gestattet. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit persönlich an uns wenden.