Na hör'n Sie mal II

Na hör'n Sie mal II

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

»Na hör’n Sie mal« am 26. Oktober stellt ein besonderes Instrument und seinen besonderen Spieler in den Mittelpunkt: Zum wiederholten Male hat das notabu.ensemble neue musik Luigi Gaggero mit seinem Cimbalom eingeladen. Im Zentrum des Konzerts steht die Uraufführung eines Duos für Violine und Cimbalom von Maxim Kolomiiets, eines jungen ukrainischen Komponisten. Damit widmet sich die Konzertreihe für neue und neueste Musik in der Tonhalle zum dritten Mal in Folge Kompositionen aus der Ukraine. Cimbalom-Virtuose Luigi Gaggero ist auch Chefdirigent des Kiew Symphony Orchestra und wird im »Spacewalk«-Vorgespräch sicher über die aktuelle Situation der Kultur in der Ukraine berichten können.

Hier erwartet das Publikum weder Standards noch viel Gehörtes: Bei »Na hör’n Sie mal!«, der Kammermusikreihe des notabu.ensemble neue musik unter der Leitung von Mark-Andreas Schlingensiepen, ist immer alles neu. Der Helmut-Hentrich-Saal mutiert zur Experimentierstube und es gibt so manche Uraufführung zu erleben. Mal still und meditativ, mal bombastisch-mitreißend – ganz nah an den Musikerinnen und Musikern erleben die Gäste die Grenzenlosigkeit aktueller Klangsprachen. 30 Minuten vor dem Konzert gibt es in der Einführungsreihe »Spacewalk« Gelegenheit, mehr über die Komponisten sowie die Werke des Programms zu erfahren.  

Tickets: 17 Euro, Studierende 8,50 Euro, Schülerinnen und Schüler 7 Euro

Stefan OechsleKontrabassflöte
Roman YusipeyAkkordeon
Veronique de RaedemaekerVioline
Adya Khanna-FontenlaVioloncello
Adriana RolaoGitarre
Robert HP Platz
Più di sogno aus "Sonnengesang" für Kontrabassflöte
Maxim Kolomiiets
Feuer in deinen Augen für Akkordeon solo
Helmut Lachenmann
Toccatina. Studie für Violine solo
Jérôme Combier
Dog eat Dog für Violoncello solo
José Maria Sánchez-Verdú
Deploratio für Violoncello solo
Günter Steinke
"... kaum ein Hauch" für Kontrabassflöte solo
Francisco Coll
Rizoma für Violine und Violoncello
Mi
26.10.22
20:00
Helmut-Hentrich-Saal
Bitte beachten Sie das jeweilige Copyright der Fotos, die ausschließlich für Berichterstattung über die Tonhalle und die Düsseldorfer Symphoniker honorarfrei zu verwenden sind. Eine Nutzung in den Sozialen Medien ist nur nach Absprache gestattet. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit persönlich an uns wenden.