Pressekonferenz mit Anke Engelke und action medeor

Pressekonferenz mit Anke Engelke und action medeor

zum Benefizkonzert mit den Düsseldorfer Symphonikern

Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553
Marita Ingenhoven
+49 (211) 91387553

Anke Engelke und die Düsseldorfer Symphoniker geben am 1. Dezember 2022 in der Tonhalle Düsseldorf ein Benefizkonzert für das Medikamentenhilfswerk action medeor. Bei der heutigen Pressekonferenz berichteten Anke Engelke, Dirigent Martin Fratz, Intendant Michael Becker, action-medeor-Vorstandsmitglied Christoph Bonsmann und Trompeter Tilman Bollhöfer von den Düsseldorfer Symphonikern über das geplante Konzert und gaben Einblick in ihr Engagement für action medeor.  

Anke Engelke war die Freude über das bevorstehende Konzert deutlich anzumerken: »Es ist toll, dass wir endlich wieder in der Tonhalle gemeinsam Musik machen können. Die Konzerte mit den Düsseldorfer Symphonikern und Martin Fratz sind für mich immer eine Herzensangelegenheit!« Ursprünglich war das Benefizkonzert für Mai 2020 geplant gewesen und musste coronabedingt zweimal verschoben werden.

Die Düsseldorfer Symphoniker sind seit 2014 exklusiver Kulturpartner von action medeor und haben die »Notapotheke der Welt« schon mit zahlreichen Konzerten und Spendenaktionen unterstützt. Die Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin Anke Engelke ist bereits seit 20 Jahren Botschafterin von medeor und nimmt regelmäßig an beeindruckenden Reisen zu Hilfsprojekten teil.

Christoph Bonsmann erklärte, wie glücklich action medeor über diese Partnerschaft ist: »Die Kooperation mit Anke Engelke und den Düsseldorfer Symphonikern empfinden wir als Auszeichnung und große Ehre. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung für unsere Arbeit. Auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das eine große Motivation.«

Erst kürzlich war Anke Engelke mit einem kleinen Team von action medeor in Sierra Leone. »Jede Reise mit action medeor ist – bitte nicht missverstehen, Joko! – ein Gewinn für mich, fast schöner als jeder Gewinn in einer Spielshow. Ich darf Fragen stellen, mich informieren und mache das vor allem im Namen der Spender:innen. In Sierra Leone haben wir zum Beispiel ein Hebammenprojekt besucht. Ich war schwer beeindruckt, weil dort dafür gesorgt wird, das Leben von Müttern und Babys zu retten. Man kann etwas tun, wirklich! Jede Spende hilft!«

Das morgige Konzert ist bereits das dritte gemeinsame Benefizkonzert von Anke Engelke und den Düsseldorfer Symphonikern. Anke Engelke wird gemeinsam mit Dirigent Martin Fratz durch den Abend führen, Eindrücke ihrer jüngsten Reise nach Sierra Leone teilen und auch als Sängerin zu erleben sein. Auf dem Programm des Abends stehen Werke von Maurice Ravel, George Gershwin, Jacques Ibert und Aaron Copland.

Intendant Michael Becker betonte, wie wichtig den Orchestermitgliedern und dem Team der Tonhalle die gemeinsamen Projekte mit Anke Engelke und action medeor sind: »Alle Kräfte des Hauses und des Orchesters können hier ihr berufliches und persönliches Engagement miteinander verbinden und die Arbeit von action medeor unterstützen.«

Der Reinerlös des Abends sowie zusätzliche Spenden der Konzertgäste vor Ort kommen der weltweiten Not- und Katastrophenhilfe von action medeor zugute. Das Konzert ist so gut wie ausverkauft, an der Abendkasse werden noch einige Restkarten erhältlich sein. Wer kein Ticket mehr bekommt, kann gerne online spenden unter www.medeor.de/tonhalle.

Bitte beachten Sie das jeweilige Copyright der Fotos, die ausschließlich für Berichterstattung über die Tonhalle und die Düsseldorfer Symphoniker honorarfrei zu verwenden sind. Eine Nutzung in den Sozialen Medien ist nur nach Absprache gestattet. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit persönlich an uns wenden.