Sternzeichen: Schumann 2 

Sternzeichen: Schumann 2 

Konzertkasse Tonhalle
+49 211 913 87 538
konzertkasse@tonhalle.de

Auf dem Programm der Sternzeichen am 24., 25. und 27. Mai, die das diesjährige Schumannfest eröffnen, ist der Namensgeber gleich mit zwei Werken vertreten: seinem Konzertstück für Klavier und Orchester op. 92 und seiner 2. Symphonie. Dazu gesellt sich Prokofjews 1. Klavierkonzert. 

Schumanns 2. Symphonie ist ein mal fiebrig-nervöses, mal herrlich getragenes Werk, das so berührend geraten ist, dass es den Komponisten selbst von einer Depression heilte. Dass Prokofjews erstes Klavierkonzert und Schumanns Symphonie nur 60 Jahre auseinanderliegen (der gleiche Abstand wie zwischen Mozarts Erster und Beethovens Neunter), zeigt, wie verschieden die Zeit zu verschiedenen Zeiten vergehen kann.  

Am Pult der Düsseldorfer Symphoniker steht ihr Principal Guest Conductor Alpesh Chauhan. Mit Severin von Eckardstein freuen wir uns auf einen brillanten, aber keinem Effekt verfallenden Solisten. Der gebürtige Düsseldorfer besticht mit einer Virtuosität, die ganz im Dienst seiner introvertierten und tiefsinnigen Musikalität steht. Severin von Eckardstein zählt zu den bedeutendsten deutschen Pianisten seiner Generation und ist mit Solo- und Orchesterkonzerten auf vielen großen Podien der Welt zuhause. So gastierte er mit Orchestern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, Dallas Symphony Orchestra, dem NHK Orchestra und dem Mariinsky Orchestra unter Dirigenten wie beispielsweise Paavo Järvi, Jaap van Zweden, Marek Janowski, Valery Gergiev und Philippe Herreweghe. Von Eckardstein ist Preisträger und Gewinner zahlreicher internationaler Wettwerbe. So erhielt er u. a. 2003 den Grand Prix beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel, den 3. Preis beim Leeds International Piano Competition im Jahr 2000 und den 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) beim ARD-Wettbewerb 1999 in München. Seine CD-Aufnahmen, u. a. mit Werken von Schubert, Skrjabin, Medtner, Wagner und Schumann, wurden vielfach ausgezeichnet. Die 2018 erschienene CD mit Werken von Debussy und Dupont erhielt den Diapason d´Or. Im Herbst 2023 erschien sein neuestes Album »Vers la flamme«. 

Die Veranstaltung am 27. Mai ist – wie alle Montag-Sternzeichen dieser Saison – ein »Green Monday«. Gemeinsam mit dem Publikum probiert die Tonhalle aus, wie ein Konzertabend Stück für Stück nachhaltiger werden kann. Im »Star Talk« um 19 Uhr in der Rotunde werden interessante Gesprächspartner*innen und Aktionen zum Thema »Grüne Tonhalle« präsentiert, und das Konzertprogramm wird erweitert durch ein Werk der Gemeinschaftskomposition »Green Piece«. Thema des »Green Star Talks« mit Lea Brückner, Künstler*innen des Abends und weiteren Gästen ist diesmal »CO2-Kompensation«. Im Konzert wird die Uraufführung des Green Piece N° 11 von Adeline Wong zu hören sein, einer in Singapur lebenden malaysische Komponistin. Wong ließ sich für ihre Komposition vom Thema des Abends inspirieren. Im letzten Sternzeichen der Saison 2023/2024, das Axel Kober dirigiert, erklingen alle elf Mikro-Werke gesammelt – der neuseeländische Komponist John Psathas schreibt dazu einen Schlussteil und verbindet alles zum großen »Green Piece«. 

Freitag, 24. Mai 2024, 20:00 Uhr 
Sonntag, 26. Mai 2024, 11:00 Uhr 
Montag, 27. Mai 2024, 20:00 Uhr 
Tickets: 19 bis 64 Euro, Studierende, Auszubildende und Schüler*innen 50 % Rabatt in den Preisgruppen 1-3, 8 Euro in den Preisgruppen 4 und 5 

Düsseldorfer Symphoniker
Severin von EckardsteinKlavier
Alpesh ChauhanDirigent
Sergej Prokofjew
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Des-Dur op. 10
Robert Schumann
Introduktion und Allegro appassionato G-Dur op. 92 für Klavier und Orchester
Robert Schumann
Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61
Fr
24.5.24
20:00
So
26.5.24
11:00
Mo
27.5.24
20:00
Mendelssohn-Saal
Bitte beachten Sie das jeweilige Copyright der Fotos, die ausschließlich für Berichterstattung über die Tonhalle und die Düsseldorfer Symphoniker honorarfrei zu verwenden sind. Eine Nutzung in den Sozialen Medien ist nur nach Absprache gestattet. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit persönlich an uns wenden.