Supernova

Neue und neueste Musik

Supernova

  • Helmut-Hentrich-Saal

  • "Flügel, schwebend"

    Nicole Schrumpf
    Klarinette
    Egor Grechishnikov
    Violine
    Nikolaus Trieb
    Violoncello
    Alina Elena Bercu
    Klavier
    Bojan Vuletic
    "Flügel, schwebend"
  • Vor 82 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, zettelten die Nationalsozialisten die sogenannte „Kristallnacht“ an: einen Gewaltausbruch gegen jüdische Menschen. Durch dieses Pogrom verloren tausende Jüdinnen und Juden ihre Existenzgrundlage, Synagogen gingen in Flammen auf und hunderte jüdische Bürger wurden von Schlägerbanden der SA und SS ermordet oder in den Tod getrieben. Auffällig war die demonstrative Zerstörung vieler Musikinstrumente: Geigen, Akkordeons und immer wieder Klaviere wurden aus den Fenstern auf die Straßen geworfen, um neben den Menschen auch ihre Kultur symbolischöffentlich zu vernichten. „Flügel, schwebend“ ist eine Komposition für kammermusikalisches Quartett, die den Moment vor der Zerstörung musikalisch aus der Vergangenheit ins Heute retten will – uraufgeführt von Solistinnen und Solisten der Düsseldorfer Symphoniker.

    Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE