Dossier · 3 Artikel

    Oktober 2020 in der Tonhalle

    Einer der ganz großen Geiger der Gegenwart ist 2020/21 Artist in Residence der Tonhalle: Frank Peter Zimmermann. Im August spielte er hier bereits Alban Bergs Violinkonzert, nun folgt mit einem Kammerkonzert mit Violinsonaten Beethovens ein weiterer Höhepunkt. Beim Sternzeichen im Oktober gibt es ein Wiedersehen mit Alpesh Chauhan, der zuletzt das Neujahrskonzert der Düsseldorfer Symphoniker dirigierte. Auf dem Programm steht Mendelssohns 5. Symphonie. Und noch jemand kehrt zurück ins Planetarium der Musik: Kabarettist Christian Ehring hat sein einjähriges Sabbatical beendet und moderiert das erste Comedykonzert der Saison, bei dem das schwedische O/Modernt Kammarorkester Musik aus den letzten 500 Jahren in einem charmant-wilden Programm kreuzt. Schließlich holen wir noch ein Konzert nach, das eigentlich das Festival „Schönes Wochenende” im Mai hätte eröffnen sollen: „Heimspiel” präsentiert neue Stücke zeitgenössischer Musik, die alle unserer Stadt gewidmet sind. Sechs Komponistinnen und Komponisten aus drei Generationen haben sie geschrieben.

    Karten für Konzerte in der Tonhalle sind aktuell nicht an der Abendkasse, sondern ausschließlich im Vorverkauf zu erwerben, da jedes Ticket personalisiert und jeder Sitzplatz einer konkreten Person zugeordnet wird. Buchungen sind möglich über den Webshop auf tonhalle.de, telefonisch unter 0211. 91 38 75 38 oder persönlich an der Konzertkasse, die montags bis freitags von 10 – 19 Uhr und samstags von 10 – 14 Uhr geöffnet hat.

  • Café-Konzert: Frau Luna

    Bei den überaus beliebten Café-Konzerten des Tea Time Ensembles in der Tonhalle wird das Publikum auf eine Zeitreise in die Blütezeit der Kur- und Caféhäuser geschickt. Am 4. Oktober präsentieren Pascal Théry (Stehgeige), Ildiko Antalffy (Obligatgeige), Michael Flock-Reisinger…

    mehr

    Download

    Heimspiel

    Heimspiel heißt: Sechs Komponist*innen aus drei Generationen, die alle auf ihre Weise eng mit Düsseldorf verbunden sind, haben für die Tonhalle Stücke über Düsseldorf geschrieben: Leander Ruprecht (*1999), Birke Bertelsmeier (*1981), Oliver Schneller (*1966), Kunsu Shim (*1958), Gerhard…

    mehr

    Download

    Italienisch für Angeber

    Christian Ehring ist zurück aus dem Urlaub und tritt an, um den Tonhallen-Gästen die Politik- und Klassikverdrossenheit gleichermaßen auszutreiben. Dabei greift er zu seiner gefährlichsten Waffe: der sorgfältig geschliffenen Pointe. Tatsächlich ist Ehring derzeit der vielleicht einzige…

    mehr

    Download

    Beethoven Violinsonaten I

    Einer der ganz großen Geiger der Gegenwart ist 2020/21 Artist in Residence der Tonhalle: Frank Peter Zimmermann. Im Laufe der Saison wird er in acht Konzerten zu hören sein. Besonderer Höhepunkt sind zwei Kammerkonzerte im Oktober und November, bei denen Zimmermann auf seiner Stradivari…

    mehr

    Download

    Mendelssohn 5

    Eigentlich war für das dritte Sternzeichen-Programm der Saison die “Leningrader Symphonie” von Schostakowitsch geplant – eines der Stücke mit der größten Besetzung in der klassischen Musik überhaupt. Die Corona-Abstandsregeln, die natürlich auch für die Musikerinnen und Musiker auf der…

    mehr

    Download