Neuland / Set 1 ab 19:00 Uhr

Priamos Ensemble

Das Priamos Ensemble wurde vom Oboisten Peter Wuttke mit dem Ziel gegründet, verborgene Schätze der Kammermusikliteratur für Oboe zu heben und zur Wiederaufführung zu bringen. Die Ensemblebesetzung reicht dabei vom Duo aus Oboe und Orgel über Trios und Quartette für Oboe und Streicher sowie das klassische Bläserquintett bis hin zur großen Harmoniebesetzung mit acht bis zehn Bläsern.
www.peterwuttke.de

Die Solokantate, bei der eine Singstimme mit einem Melodieinstrument kombiniert wird und dazu ein Basso continuo spielt, war eine beliebte Gattung im Barock, da man so mit wenig Aufwand geistliche und weltliche Kantaten aufführen konnte. Das Priamos Ensemble hat für ›Neuland‹ aus vier solchen Kantaten aus Spanien, Italien, Frankreich und England jeweils eine Arie ausgesucht. Dabei stammen die Werke vom bekannten Händel, von den etwas in Vergessenheit geratenen Komponisten Francesco Mancini und Joseph de Boismortier sowie vom völlig unbekannten Spanier Manuel Gonima, dessen Kantate »Al ssmo Sacramento« aber zum Schönsten und Kreativsten gehört, was für diese Besetzung im 18. Jahrhundert komponiert wurde.

Priamos Ensemble
Elisabeth Rabanus - Sopran
Peter Wuttke - Oboe
Helga Löhrer - Violoncello
Sigrun Stephan -Cembalo

Francesco Mancini
Aria Allegro »Aprimi il petto«
aus: »Quanto dolce è quell’ardore«

Manuel Gonima
Aria Largo »O Divino Jesus Sacramentado«
aus: »Al ssmo Sacramento«

Joseph de Boismortier
Air Allegro »Fuyez, fuyez, Faune Sauvage« aus: »Acteon«

Georg Friedrich Händel
»Meine Seele singe«
aus: »Neun Deutschen Arien«