Komet

Das Programm unserer Gastveranstalter

Wird verschoben: Rolando Villazón & L'Arpeggiata

  • Wird verschoben: Rolando Villazón & L'Arpeggiata

    Mendelssohn-Saal

    Aktuelle Hinweise für Ihren Konzertbesuch

  • Monteverdis "L‘Orfeo"

    Aufgrund der andauernden Pandemiesituation wegen COVID-19 kann die Veranstaltung „Rolando Villazon“ am 22. Mai in Düsseldorf leider nicht stattfinden. Ein Ersatztermin wird noch gesucht, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit

    Rolando Villazón
    Orfeo
    Anne-Kathryn Olsen
    Eurydice
    Luciana Mancini
    La Messagère
    Celine Scheen
    Proserpine / La Musique
    Céline Mazzucato
    L'Espérance / Une nymphe
    Vincenzo Capezzuto
    Un berger
    Aidan Coburn
    Un berger / L'echo / Un esprit
    Zachary Wilder
    Un berger / Un Esprit
    John Taylor Ward
    Un berger / Un esprit / Caron
    Dingle Yandell
    Un berger / Pluton /
    Benoît Arnould
    Un esprit / Apollon
    L'Arpeggiata
    Christina Pluhar
    Leitung
    Claudio Monteverdi
    Orfeo / Favola in musica
  • Rolando Villazón bringt gemeinsam mit dem Ensemble L‘Arpeggiata mit Claudio Monteverdis „L’Orfeo“ eine der bedeutendsten Opern in konzertanter Aufführung auf die Bühne. Für den weltberühmten Tenor ist es etwas ganz Besonderes, dieses Werk darbieten zu dürfen: „Es ist eine unglaubliche Freude und ein Privileg, dieses absolute Meisterwerk gemeinsam mit Christina Pluhar und dem Ensemble L’Arpeggiata aufzuführen. Monteverdis ‚L‘Orfeo‘ ist die perfekte Fusion von musikalischer Poesie und dramatischer Energie und die wunderbaren Monologe Orfeos bringen uns ganz nah an die gesamte Bandbreite menschlicher Ängste und menschlichen Glücks.“ Der Tenor ist für die Rolle des Orfeo wie geschaffen: Charaktere mit großer emotionaler Sprengkraft glaubhaft zu verkörpern zählt zu seinen großen Stärken, ebenso wie Gefühlswelten zwischen Wut, Trauer und Sehnsucht für die Zuschauer greifbar zu machen. Neben Rolando Villazón werden elf weitere Sänger*innen und ein 23-köpfiges Orchester die Geschichte des Helden Orpheus zum Leben erwecken – ein Mythos, der zu den faszinierendsten und bekanntesten Sujets der Antike gehört. Der Weser Kurier schwärmte nach der bislang einzigen Aufführung in Deutschland 2016: „Pluhars Interpretation ist von solcher Lebendigkeit und hat teilweise so viel Schwung, etwa in dem immer schneller gesteigerten Finale, das man der Musik ihr Alter kaum glaubt. Das heißt aber nicht, dass Pluhar den tieftraurigen Momenten keinen Atem lässt. Die Verzweiflung und Trauer von Orpheus wird mit breitem Tempo und großer Ernsthaftigkeit eindringlich umgesetzt.“

    Vst.: handwerker promotion e.GmbH

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE