Wird verschoben: "Zweig und Eselin"

Ein Abend über den Ursprung des Kreativen im Judentum

Mi 2.6.21
'Zweig und Eselin' (AT) ist ein musikalisch-literarisches Werk von Shlomo Moskovitz und Bojan Vuletić. Im Anschluss an einen installativen Prolog mit Fragmenten jüdischen kulturellen Erbes wird in einem Konzert mit Schauspielern und musikalischem Ensemble der Ursprung des Kreativen im Judentum erforscht. Ein Chor wichtiger jüdischer Persönlichkeiten und Gestalten aus der hebräischen Bibel befeuern einen Streit zwischen Stefan Zweig und der biblischen Eselin. Die älteste Schrift des Judentums tritt in einen Austausch mit den Menschen, deren Stimmen die heutige Kultur nachhaltig geprägt haben.
  • null –

  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH