Marco und die Geige

Deutsche Kammerakademie Neuss

So 22.9.19
Ein Mann, der sein Programm „Empirisch belegte Brötchen“ nennt, kann kein ganz schlechter Mensch sein. Marco Tschirpke ist ein intellektueller Entertainer, der sein Können gern hinter gepflegtem Understatement verbirgt. Sobald er loslegt, wird aber sehr schnell klar: Der Mann hat es faustdick hinter den Ohren. Seine Chanson-Miniaturen funkeln vor hintergründigem Witz. Wo man anderswo Pointen schon auf 20 Meter kommen sieht, trifft er völlig unerwartet von schräg hinten ins Schwarze. Tschirpke kennt sich aus. Er hat Komposition studiert, seine musikalischen Hausgötter sind Bach und Bartók. Der Platz am Klavier ist sein natürliches Habitat, eine Konzertmoderation ohne Flügel ist bei Tschirpke nur schwer vorstellbar. Deswegen wird es eine mit.
Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein
Michael KüttnerSchlagzeug
Isabelle van KeulenVioline und Leitung
Marco TschirpkeModeration
Wolfgang Amadeus Mozart
Serenade D-Dur K 239 «Serenata Notturna»
Benjamin Britten
Simple Symphony op. 4
Arvo Pärt
Cantus in memoriam Benjamin Britten
Jacques Loussier
Konzert Nr. 1 für Violine, Streicher und Schlagwerk
Marco Tschirpke
Ich warf einen Brief
Marco Tschirpke
Vom Insektensterben
Marco Tschirpke
Letzter Schrebergarten
  • Ehring geht ins Konzert –
    Sonntags um 16:30 Uhr
  • 16:30 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH