Familientreffen

So 1.12.19
Wer an Düsseldorf denkt, denkt an Rhein, Königsallee, Tonhalle. Dann aber auch schon recht schnell an Heinersdorff. Die Düsseldorfer Kultur- und Veranstalterdynastie Heinersdorff prägt die Stadt seit über 100 Jahren. René „Robby“ Heinersdorff ist als mehrfacher Theaterleiter, Schauspieler, Regisseur und Autor ein Hans Dampf in allen Gassen – und dabei erstaunlich unaufgeregt. Seine Visitenkarten müssten eigentlich DINA4- Format haben, wollte man alles auflisten, was er beruflich macht. Um sein Leben zu leben, bräuchten andere mindestens drei. Dass die Musik für Robby Heinersdorff von klein auf Lebensinhalt und -elixier war, versteht sich von selbst – bei der Familie. Christian Ehring ist begeistert, dass Robby sich Zeit nimmt. Und wie er ihn kennt, tritt Heinersdorff bestimmt parallel noch irgendwo anders auf.
Düsseldorfer Symphoniker
Guilherme Filipe Costa e SousaOboe
Franziska FrühVioline
Stephan MaiVioline und Leitung
René HeinersdorffModeration
Johann Abraham Peter Schulz
Ouvertüre zum Schauspiel "Athalia"
Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersymphonie Nr. 10 h-Moll
Johann Sebastian Bach
Konzert für Oboe, Violine, Streicher und Basso continuo d-Moll BWV 1060
Wilhelm Friedemann Bach
Adagio und Fuge d-Moll
Joseph Haydn
Symphonie Nr. 80 d-Moll
  • Ehring geht ins Konzert –
    Sonntags um 16:30 Uhr
  • 16:30 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf