Märchenhochzeit im Feenvariantengebiet: Mendelssohn (2G)

Zu schön zum Schauern

So 12.12.21
Elfen, Geister, Fabelwesen wie im Sommernachtstraum – das kommt heraus, wenn der Mensch sich Natur zurechtphantasiert. Die Natur selbst erfindet anderes. Viren zum Beispiel. Weniger haptisch, dafür schauerlicher. Corona zwingt uns, auf Abstand zu gehen und seltsame Dinge zu sagen. »Inzidenzwert«, »Polymerase-Kettenreaktion« oder »Söder wäre besser«. Am allerschlimmsten ist bekanntlich der Mensch. Zerstört konsequent seine Lebensgrundlage. Da würde selbst das Coronavirus den Kopf schütteln, wenn es einen hätte.
Düsseldorfer Symphoniker
Dragos ManzaVioline
Ralf BuchkremerViola
Rüdiger LotterVioline und Leitung
Christian EhringModeration
Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum" op. 21
Christoph Willibald Gluck
Tanz der Furien (Orfeo e Euridice)
Jörg Widmann
Aria
Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio für Violine und Orchester E-Dur K 261
Giacomo Puccini
Crisantemi
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie D-Dur K 297 «Pariser Symphonie»
Tickets
  • Ehring geht ins Konzert –
    Sonntags um 16:30 Uhr
  • 16:30 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH
  • Diese Veranstaltung kann auch mit der Kapazitätsbegrenzung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW stattfinden.