Im Livestream: Menschenrechtskonzert

So 14.3.21
Der Menschenrechtspreis der Tonhalle Düsseldorf ist ein besonderes Herzensprojekt von Adam Fischer. Seit 2016 wird der von den Freunden und Förderern der Tonhalle gestiftete Preis im Rahmen eines Konzerts an eine Person oder Organisation verliehen, die sich besonders für die Menschenrechte einsetzt. Mit Mahler und Beethoven stehen diesmal zwei Komponisten auf dem Programm, denen Musik stets mehr war als nur Musik. Sie war ihnen auch ein Weg, Einspruch gegen den Weltlauf zu artikulieren. Ganz unmissverständlich tut dies Mahler in seinem Lied von der „Fischpredigt“. Beethovens kühner Eigensinn spricht auch aus seiner so schlank und heiter daherkommenden 4. Symphonie. - Wegen der Corona-Pandemie musste das Menschenrechtskonzert im vergangenen Jahr ausfallen, so dass heute die Preisträger von 2020 und 2021 ausgezeichnet werden. Die diesjährigen Preisträger nehmen die Auszeichnung vor Ort entgegen, die Preisträger 2020 werden per Videobotschaft dazugeschaltet.
Düsseldorfer Symphoniker
Karl-Heinz LehnerBass
Adam FischerDirigent
Gustav Mahler
Des Antonius von Padua Fischpredigt (Des Knaben Wunderhorn)
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
  • Fixsterne –
    Konzerte zu den Festtagen
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH