Abgesagt: Formosa Quartet

Kulturerbe durch Kontinente und Jahrhunderte

So 18.10.20
Das Formosa Quartett, der Gewinner des Ersten Preises und des Amadeus-Preises beim London International String Quartet Competition, erkundet in seiner Europatour Verbindungsstränge zwischen den Komponisten und ihrer Musik im Programm, den Interpreten und dem Publikum. Kontinente und Jahrhunderte werden in der ersten Hälfte des Konzerts durchquert mit einer Gegenüberstellung von "Blueprint" der amerikanischen Komponistin Caroline Shaw und Beethovens B-Dur-Quartett. Wei-Chieh Lins "Pasibutbut" gibt Zeugnis vom kulturellen Erbe Taiwans: eine auf einem Erntelied der indigenen Bunun beruhende Komposition. Zum Schluss runden Mozart und die Tonart B-Dur das Programm ab und demonstrieren den enormen Einfluss des Komponisten auf die Nachwelt, nicht zuletzt auf den jungen Beethoven.
Formosa Quartet
Deborah PaeVioloncello
Che-Yen ChenViola
Wayne LeeVioline
Jasmine LinVioline
Caroline Shaw
Blueprint
Ludwig van Beethoven
Streichquartett B-Dur op. 18/6
Wei-Chieh Lin
Pasibutbut
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett B-Dur KV 458 «Jagdquartett»
  • Komet –
    Das Programm unserer Gastveranstalter
  • 17:00 Konzertbeginn
  • Helmut-Hentrich-Saal
  • Veranstalter: HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.
  • Dieses Konzert musste vom Veranstalter leider aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.