Russian National Orchestra

Russische Romantik

Do 28.11.19
Es war ein politisches Wagnis, als Mikhail Pletnev 1990 mit Unterstützung von Michail Gorbatschow das Russische Nationalorchester als erste nicht-staatliche Kulturinstitution der Sowjetunion gründete und in kürzester Zeit zu einem international renommierten Klangkörper formte. Lange ist es her, dass man dieses
Spitzenorchester bei Heinersdorff erleben durfte – 2019 ist es endlich wieder soweit. Und bei seiner Rückkehr unter den Sternenhimmel der Tonhalle lässt es sich der Gründungsdirigent und ehemalige Tschaikowsky-Preisträger nicht nehmen, selbst den Solopart in Tschaikowskys leidenschaftlichem Klavierkonzert zu übernehmen. Das Pult überlässt er dabei nur allzu gerne dem vielseitigen Ukrainer Kirill Karabits, der regelmäßig mit dem RNO auf Tournee geht und seit
2016 als Generalmusikdirektor in Weimar für frischen Wind sorgt.
Russian National Orchestra
Mikhail PletnevKlavier
Kirill KarabitsLeitung
Peter I. Tschaikowsky
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23
Nikolai Rimsky-Korsakow
Scheherazade. Symphonische Suite op. 35
  • Meisterkonzerte I –
    Konzert Theater Kontor Heinersdorff
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH