Na hör'n Sie mal

Mi 30.1.19
Hier gibt es keine Standards, hier ist alles immer neu: In der Kammermusikreihe des notabu.ensemble neue musik mutiert der Helmut-Hentrich- Saal zur Experimentierstube. Mal still und meditativ, mal bombastisch-mitreißend - ganz nah an den Musikern erlebt das Publikum die Grenzenlosigkeit zeitgenössischer Klangsprachen. 30 Minuten vor jedem Konzert gibt es in der Einführungsreihe "Spacewalk" Gelegenheit, die Komponisten und Werke des Programms vorab kennen zu lernen. Und an ausgewählten Abenden wird die erste Konzerthälfte zum Workshop: Mark-Andreas Schlingensiepen, Uwe Sommer-Sorgente und die Musiker demonstrieren die Faszination Neue Musik am "lebenden Objekt".
Monika RydzSopran
notabu.ensemble neue musik
Mark-Andreas SchlingensiepenLeitung
Anno Schreier
Komm nicht zu nah, bleib nicht zu fern Sieben Fragmente für Ensemble
Anton Webern
Konzert für neun Instrumente op. 24
Manfred Trojahn
Toutes les choses sont passées comme l'ombre et comme le vent (Jean Hugo). Journal pour ensemble
Elena Mendoza
De dentro afuera
Anno Schreier
Fuoco e lagrime
  • Na hör'n Sie mal –
    neue Musik
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Helmut-Hentrich-Saal