Wird verschoben: Beethoven, Violinsonaten II

So 29.11.20
Die Jahre 1802 und 1803 markieren die Zeit, in der Beethoven – nicht zuletzt im Zuge seiner großen Begeisterung für Napoleon – das entwickelte, was gern sein “heroischer Stil” genannt wird. Aus der Trias der Violinsonaten op. 30 ist es vor allem die c-Moll-Sonate, die davon erzählt. Hier gibt es Drama, Zerrissenheit, Pathos und viel Virtuosität. Drum herum lagern sich ein lyrische- verhaltenes und ein humoristisch-sprühendes Gegenstück: Der ganze Beethoven en miniature. Zehn Jahre später ist Beethovens Musik schon deutlich abgeklärter. Mit der heiter-besinnlichen G-Dur-Sonate schließt ein Zyklus, der Gleichberechtigung ernst und in diesem Sinne auch etwas “Sträubigkeit” in Kauf nimmt, um am Ende reiche und reife Früchte zu tragen. Ein Modellfall gelingender Beziehungsarbeit.
Frank Peter ZimmermannVioline
Martin HelmchenKlavier
Ludwig van Beethoven
Sonate A-Dur op. 30/1 für Violine und Klavier
Ludwig van Beethoven
Sonate c-Moll op. 30/2 für Violine und Klavier
Ludwig van Beethoven
Sonate G-Dur op. 30/3 für Violine und Klavier
Ludwig van Beethoven
Sonate Es-Dur op. 12/3 für Violine und Klavier
Ludwig van Beethoven
Sonate G-Dur op. 96 für Violine und Klavier

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Tonhalle Düsseldorf e. V.

  • Raumstation –
    Kammermusik im Mendelssohn-Saal
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH
  • Aufgrund der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus muss diese Veranstaltung leider verschoben werden. Alle Abonnenten und Ticketkäufer werden von uns informiert. Bitte bleiben Sie gesund!