Les Vents Francais

Di 4.2.20
Nicht nur die notorischen Blockbuster sind es, die im Beethoven-Jahr gefeiert werden: Auch seltener Gespieltes beweist allerorten die Meisterschaft des Bonner Querkopfs. Das Elite-Bläser von „Les Vents Francais“ haben drei seiner frühen Stücke gewählt: ein Duo, ein Trio und ein Quintett. Sie umrahmen einen Leuchtturm der Kammermusik – Mozarts Klavierquintett, ohne Frage Vorbild für Beethovens Stück in der gleichen Tonart und Besetzung. „Ich selbst halte es für das beste was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“, schrieb Mozart, der sich im Zenit seines Erfolgs befand. Kaum der Rede wert, dass er auch mit dieser seltenen Instrumentenkombination zauberte, als gäbe es kein Morgen mehr.
François LeleuxOboe
Paul MeyerKlarinette
Gilbert AudinFagott
Radovan VlatkovicHorn
Eric Le SageKlavier
Ludwig van Beethoven
Trio für Oboe, Klarinette und Fagott C-Dur op. 87
Wolfgang Amadeus Mozart
Quintett Es-Dur für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier KV 452
Ludwig van Beethoven
Sonate F-Dur op. 17 für Horn und Klavier
Ludwig van Beethoven
Quintett Es-Dur für Klavier und Bläser op. 16
  • Raumstation –
    Kammermusik im Mendelssohn-Saal
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf