Meyer / Müller-Schott / Chamayou

Mi 30.10.19
Wieder einmal findet sich die Klarinetten-Legende Sabine Meyer mit exquisiten Partnern für ein Programm zusammen, das eine markante Handschrift hat: In drei Schritten geht es von der Blütezeit der Klassik zur frühen Moderne. Beethovens rasanter Weg vom Schüler Haydns zum Zeitgenossen der Zukunft dringt ebenso ins Ohr wie die Logik, mit der die späte Romantik zu neuen Ufern strebte. Der Schauplatz: natürlich Wien. Beethovens „Gassenhauer“-Trio und seine späte Cello-Sonate trennen Welten: Hier der verspielte Genießer, dort der Visionär, der die Stimmen im ausgedünnten Satz frei durch den Raum wandern lässt. Zemlinsky hat dies alles – und vor allem Brahms – mit der Muttermilch eingesogen und leidenschaftlich weitergedacht.
Sabine MeyerKlarinette
Daniel Müller-SchottVioloncello
Bertrand ChamayouKlavier
Ludwig van Beethoven
Klaviertrio B-Dur op. 11 "Gassenhauer-Trio"
Ludwig van Beethoven
Sonate C-Dur op. 102/1 für Violoncello und Klavier
Alexander Zemlinsky
Trio für Klarinette oder Violine, Violoncello und Klavier d-Moll op. 3
  • Raumstation –
    Kammermusik im Mendelssohn-Saal
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf