Yuja Wang, Gautier Capucon, Andreas Ottensamer

So 4.7.21
Musikalisch zählen sie ohnehin zur Weltelite, doch auch in Sachen Bühnenpräsenz setzen sie Maßstäbe: Die Chinesin Yuja Wang, der Franzose Gautier Capucon und der Österreicher Andreas Ottensamer wissen sehr genau, dass Augen auch hören können… Jetzt haben sie sich für drei Werke eines Komponisten zusammengefunden, der nicht unbedingt bekannt dafür war, auf dem Parkett die Blicke auf sich zu ziehen. Umso reicher war er inwendig: Dem Cello vertraute er in seiner ersten Sonate eine dunkel gefärbte Leidenschaft an, die sich grenzenlos aussingt. In der späten Klarinettensonate mischen sich in dieses melancholische Schwelgen deutliche Spuren der Verzweiflung. Und das Trio von 1891 ist eines jener typischen Spätwerke, in denen die Musik in das milde Licht des Lebensherbstes getaucht zu sein scheint.
Yuja WangKlavier
Gautier CapuçonVioloncello
Andreas OttensamerKlarinette
Johannes Brahms
Sonate f-Moll für Klarinette und Klavier op. 120/1
Johannes Brahms
Sonate Nr. 1 e-Moll für Violoncello und Klavier op. 38
Johannes Brahms
Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello a-Moll op.114
  • Raumstation –
    Kammermusik im Mendelssohn-Saal
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH
  • EINZELNE KARTEN BUCHEN SIE IM WEBSHOP.
    NEBENEINANDERLIEGENDE PLÄTZE BUCHEN SIE BITTE TELEFONISCH: 0211 - 91387 538
    Der Vorverkauf startet am 12. Juni