Liederabend Eisler & Schumann

Di 8.6.21
1938 emigierte Hanns Eisler wegen seiner jüdischen Herkunft und seiner kommunistischen Überzeugungen in die USA. 1942/43 schrieb er in Santa Monica sein "Hollywooder Liederbuch" auf Texte von Brecht, Hölderlin, Pascal, Eisler u.a. - 47 tagebuchartige Miniaturen, in denen Eisler gnadenlos mit dem Zustand seiner Heimat abrechnet und zugleich seiner Sehnsucht nach der deutschen Kultur Ausdruck verleiht. Die Mezzosopranistin Valerie Eickhoff und der Pianist Eric Schneider kombinieren diesen "bedeutendsten Liederzyklus des 20. Jahrhunderts" (Steffen Schleiermacher) mit Liedern von Robert Schumann, Joseph Matthias Hauer, Joseph Marx, Erich Wolfgang Korngold und Benjamin Britten.
Valerie EickhoffMezzosopran
Eric SchneiderKlavier
Josef Matthias Hauer
Die Heimat (Friedrich Hölderlin)
Robert Schumann
Liederkreis op. 39 nach Gedichten von Joseph von Eichendorff
Hanns Eisler
Hollywood-Liederbuch
Joseph Marx
Zwei Lieder nach Gedichten von Alfred Mombert
Benjamin Britten
Die Heimat (Friedrich Hölderlin)
Erich Wolfgang Korngold
Drei Lieder aus op. 38

Mit freundlicher Unterstützung der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf.

  • Schumannfest –
    Romantisiere dich!
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Palais Wittgenstein
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH
  • EINZELNE KARTEN BUCHEN SIE IM WEBSHOP.
    NEBENEINANDERLIEGENDE PLÄTZE BUCHEN SIE BITTE TELEFONISCH: 0211 - 91387 538