Abgesagt: Aus der Neuen Welt

Menschenrechtskonzert

So 5.4.20
Nach je zweimal Brahms und Beethoven in den Jahren zuvor begibt sich Adam Fischer im Menschenrechtskonzert 2020 in slawische Gefilde und musiziert mit den Düsseldorfer Symphonikern Dvoráks 9. Symphonie „Aus der Neuen Welt“, die so fulminant in Aufbruchsstimmung versetzt. Ein idealer Rahmen für die fünfte Verleihung des von Fischer selbst initiierten Preises, der von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Tonhalle Düsseldorf gestiftet und an eine Person oder Organisation verliehen wird, die sich in besonderem Maße für die Menschenrechte einsetzt. Preisträger waren bisher die Organisation Ärzte ohne Grenzen (2016), das Flüchtlingscamp Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos (2017), der amerikanische Investor und Mäzen Georges Soros (2018) und die Initiative Praxis ohne Grenzen in Bad Segeberg (2019).
Düsseldorfer Symphoniker
Adam FischerDirigent
Antonin Dvorák
Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"
  • Sternstunden –
    Sonderkonzerte der Tonhalle
  • 11:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf
  • Für dieses Konzert versuchen wir einen Ersatztermin zu finden. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.