© Johs Bue

Mendelssohn 3

Truls Mørk, Hugh Wolff und die Düsseldorfer Symphoniker

Fr 12.1.24
So 14.1.24
Mo 15.1.24
In Mendelssohns »Schottischer« wird es fast klischeehaft romantisch. Nebelverhangene Berge, einsame Täler, verwunschene Ruinen – wer das Werk je gehört hat, hat das im Grunde alles schon gesehen. Ihm gegenüber stehen zwei subtile Werke aus jüngerer Zeit, die sich jedem Klischee entziehen. So gehört Dutilleuxs Cellokonzert zu den meistgespielten und -eingespielten des 20. Jahrhunderts. Die Aufnahme mit Truls Mørk ist hoch dekoriert. Das Live-Erlebnis unbezahlbar.

Dies ist ein "Green Monday" - unser Weg zu einem nachhaltigen Konzerterlebnis. Rund um diese Konzerte beleuchten wir konkrete Nachhaltigkeitsthemen, dieses Mal „Digitalisierung“. Wir treten in den Dialog mit Expertinnen und Experten, bündeln Informationen und probieren gemeinsam mit dem Publikum aus, wie ein Konzertabend Stück für Stück nachhaltiger werden kann. Zusätzlich erklingt im Konzert ein Teil der internationalen Gemeinschaftskomposition »Green Piece«.
Düsseldorfer Symphoniker
Truls MørkVioloncello
Hugh WolffDirigent
Yuan-Chen Li
“Digitally made possible“ (Green Piece No. 6 zum Thema "Digitalisierung")
Henri Dutilleux
Konzert für Violoncello und Orchester "Tout un monde lointain"
Felix Mendelssohn Bartholdy
Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische"
Die Veranstaltung liegen leider in der Vergangenheit und kann nicht mehr gebucht werden. Verpassen Sie ab jetzt nie wieder ein Konzert: Zu unseren Abonnements geht es hier entlang.