Bernstein "Mass"

1971: In Zeichen von Vietnam, Black Power, Umweltkatastrophen und Schwulenbewegung ist die amerikanische Gesellschaft gespalten war wie selten zuvor. Propheten des Untergangs, Bewahrer der Traditionen und Visionäre einer neuen Gemeinschaft haben gleichermaßen Konjunktur, jede Glaubensgewissheit kommt auf den Prüfstand. In diesem Jahr schreibt Leonard Bernstein seine gigantische „Mass“, die die Frage, woran man überhaupt noch glauben kann, mit aller Leidenschaft auf die Bühne bringt. Der Tausendsassa Bernstein greift dafür buchstäblich in die Vollen: Für drei Chöre, Solisten, großes Orchester und eine Rockband komponiert er eine von jeder Geschmacksdoktrin befreite Musik, in der sich wie im echten Leben die Farben mischen. Diese „Mass“ ist ernst und ausgelassen, experimentell und sakral, traurig und ermutigend. Ein multistilistisches, pralles und ergreifendes Bühnenspektakel.
Düsseldorfer Symphoniker
Jubilant SykesBariton
Elise KliesowSopran
Jugendchor der Akademie für Chor und Musiktheater
Justine WanatEinstudierung
Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Marieddy RossettoEinstudierung
Street ChorusProjektchor
Ana-Maria DafovaEinstudierung
Peter SommererAusstattung
Susanne FreyRegie
John Neal AxelrodDirigent
Marisol MontalvoSopran
Sophia BauerSopran
Christa PlatzerSopran
Petra SchmidtSopran
Verena MackenbergMezzosopran
Boshana MilkovMezzosopran
Lina HoffmannMezzosopran
Catherine ChikosiMezzosopran
Eric RentmeisterTenor
Julian CulemannTenor
Jiyuan QiuTenor
Sebastian SchillerTenor
Rabih LahoudBariton
Timothy RollerBariton
Joachim MaaßBass
Tomas KildisiusBass
Svenja LehmannÜbertitel
Leonard Bernstein
Mass. Ein Theaterstück für Sänger, Instrumentalisten und Tänzer

Mit freundlicher Unterstützung durch das Rheinische Kuratorium für Musik e. V

  • Sternzeichen –
    Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Mendelssohn-Saal
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf