© Wei Hung

Clara und Robert Schumann

Werke für Cello und klavier

Di 4.6.24
Anna Khomichko und Roger Morelló Ros konzentrieren sich auf das Erzählen musikalischer Geschichten, die einen Aspekt des menschlichen Daseins aufzeigen. Auch erschaffen sie durch den Klang ihrer Instrumente eine besonders einfühlsame Atmosphäre. Sie befinden sich auf einer Mission: ein fesselndes Programm zu schaffen, das neben bekannten Meisterwerken auch geheime Juwelen in Form von weniger oft gespielten Werken, insbesondere von Komponistinnen, beinhaltet. Liebe war schon immer ein zentrales Thema in der Menschheitsgeschichte. Eine Liebesgeschichte, die Anna Khomichko und Roger Morelló Ros in ihrem Programm »Liebesgeschichte« erzählen, ist die berühmte Dreiecksbeziehung zwischen Clara Wieck (Schumann), Robert Schumann und Johannes Brahms. Dazu spielen sie ein extra für das Duo geschriebenes und ihm gewidmetes Werk der spanisch-amerikanischen Komponistin Elisenda Fábregas.
Roger Morelló RosVioloncello
Anna KhomichkoKlavier
Clara Schumann
Drei Romanzen für Violoncello und Klavier op. 22
Elisenda Fábregas
„Uphill“ (from Clara to Robert) für Violoncello und Klavier
Robert Schumann
Drei Fantasiestücke op. 73 (Fassung für Violoncello und Klavier)
Johannes Brahms
Sonate F-Dur op. 99 für Violoncello und Klavier

Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und die Landeshauptstadt Düsseldorf. Eine Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Institut, dem Schumann-Haus Düsseldorf und der Clara Schumann Initiative Düsseldorf

Tickets
  • Schumannfest –
    Romantisiere dich!
  • 20:00 Konzertbeginn
  • Palais Wittgenstein
  • Veranstalter: Tonhalle Düsseldorf gGmbH